KSB und VHS bilden Übungsleiter für sportliche Angebote an Schulen aus

Die Ausbildung konnte in einem Pilotprojekt um ein Drittel verkürzt werden.

Speziell für pädagogische Mitarbeiter an Schulen haben der Kreissportbund Leer und die Volkshochschule Leer eine Ausbildung zum Übungsleiter C für den Breitensport durchgeführt. 14 Pädagogische Mitarbeiter schlossen die Weiterbildung erfolgreich ab und erhielten ihre Zertifikate. „Besonders war an der Ausbildung, dass sie für die pädagogischen Mitarbeiter in einem landesweit beachteten Pilotprojekt von normalerweise 120 auf 80 Lerneinheiten verkürzt durchgeführt wurde“, erläuterte Kathrin Gupta, pädagogische Mitarbeiterin bei der Volkshochschule Leer. Eine weitere Besonderheit der Ausbildung bestand darin, dass mit Thomas Ernhardt und Tom Bohmfalk zwei Sportlehrer an dem Projekt beteiligt waren und gemeinsam mit der Sportreferentin des KreisSportBundes, Laura Schulz, für die inhaltliche Gestaltung der Ausbildung verantwortlich waren. So konnte die pädagogische Komponente stärker einfließen.

Von den Absolventen der Fortbildung sind die meisten an Grundschulen tätig und können dort nun Bewegungsangebote in Eigenregie planen und durchführen. Außerdem können sie jetzt auch in Sportvereinen tätig werden. Damit steht den Schulen und Sportvereinen im Landkreis Leer mehr qualifiziertes Personal für den Bereich „Sport und Bewegung“ zur Verfügung. „Dadurch kann gerade im Ganztagsbereich so manche Lücke mit einem durchdachten Sportangebot geschlossen werden“, erklärte Jörg Kromminga, erster Vorsitzender des Kreissportbundes Leer. Die Verantwortlichen von KSB und VHS zeigten sich sehr zufrieden mit dieser langfristig ausgelegten Kooperation im Bereich Schule und Sport.

Im Grundlehrgang erhielten die pädagogischen Mitarbeiter Basiswissen, unter anderem zum Planen von Übungsstunden und zum Anleiten von Gruppen mit verschiedenen sportpraktischen Inhalten, wie Fitnesstraining, Spiele, Rhythmus und Bewegung sowie Bewegen an und mit Geräten. Der Aufbaulehrgang zeigte dann an praktischen Beispielen aus Schule und Verein unter anderem den systematischen Aufbau einer Trainingsstunde. Außerdem bildeten die motivierende und effektiv gestaltete Vermittlung von sportlichen Techniken oder bestimmten Sportarten einen weiteren Schwerpunkt. Zusätzlich erhielten Teilnehmende Anregungen zur Veranstaltungsplanung im Verein wie auch im schulischen Rahmen.

Übungsleiter_Breitensport_Abschluss_Sept15-3

Der 1. Vorsitzende des Kreissportbundes Leer Jörg Kromminga (hinten links), die pädagogische Mitarbeiterin bei der VHS Leer Kathrin Gupta (3.v.l.), die KSB-Sportreferentin Laura Schulz (vorne links am Geländer) und rechts daneben der stellvertretende Vorsitzende für Schule und Sport beim KSB Thomas Ernhardt mit den erfolgreichen Absolventen der verkürzten Ausbildung zum Übungsleiter für Breitensport.